Frauke Thielecke

General

1973 in Herne geboren und in Xanten am Niederrhein aufgewachsen setzte Frauke Thielecke sich bereits in ihrem Amerikanistik-Studium in Hamburg theoretisch mit Film auseinander. Nach einem Stipendium in Wales wechselte sie 1998 in den praktischen Bereich und arbeitete ab 2000 erst als Script/Continuity, später auch als Regieassistenz bei verschiedenen Fernseh- und Kinoproduktionen wie "Jetzt oder nie", "Tatort", "Stromberg" oder "Die Wolke". Von 2006 bis 2008 studierte sie Regie an der Hamburg Media School. Dort entstand auch der Kurzfilm "Dunkelrot", der 2008 mit dem Max-Ophüls-Preis und 2009 mit dem Friedrich-Wilhelm-Murnau-Preis ausgezeichnet sowie 2008 in Cannes gezeigt wurde. Ihr Abschlussfilm "Abendlied" gewann 2009 den Studio Hamburg-Nachwuchspreis und war, wie "Dunkelrot", international auf Festivals erfolgreich. Nach ihrem Studium führte sie Regie bei neun Folgen der "Küstenwache" und bei "Stubbe – Von Fall zu Fall" und inszenierte außerdem "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" an den Hamburger Kammerspielen. Frauke Thielecke unterrichtet am Hamburger DMA-Standort die Module Recherche und Stoffentwicklung und Montagetheorie für die Konzeption- und Regiestudierenden.

Zurück zur Übersicht