Marianne Falck

General

ist freie Journalistin, Filmemacherin und Autorin u.a. für ARD, BR, MDR, Süddeutsche Zeitung, FAZ/faz.net und diverse Produktionsfirmen.

Ihr Studium der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie in Aachen und Nijmegen, Niederlande schloss sie 2004 erfolgreich ab. Ein Stipendium der Filmförderungsanstalt (FFA) zur filmberuflichen Weiterbildung führte sie 2010 nach Los Angeles, USA. Marianne Falck ist Teil des neuen Journalisten-Netzwerks RIFFReporter. Sie ist Mitglied im netzwerk recherche e.V. für investigative Journalisten und der Vereinigung Mörderische Schwestern e.V. für Autorinnen.

Für ihre Arbeiten erhielt sie verschiedene Stipendien, u.a. der Bosch Stiftung für die Masterclass „Zukunft des Wissenschaftsjournalismus” (2014), das Stipendium „Nachhaltige Wirtschaft” des Forum Qualitätsjournalismus und der Wirtschaftswoche (2014) sowie der Film- und Medienstiftung NRW (2012) und der Filmförderungsanstalt FFA (2010). Sie arbeitet gerne in kleinen oder großen Teams, national und international, ressortübergreifend und multimedial.

An der DMA-medienakademie in München unterrichtet sie u.a. Medienpraxis Fernsehen, Recherche und journalistische Grundlagen.

Zurück zur Übersicht