Auftakt zur Praxisphase an der DMA in Hamburg: möge die Show beginnen!

Ein Höhepunkt zum Ende jedes Semesters an der DMA in Hamburg ist die Praxisphase, in der Studierende interdisziplinär reale Projekte umsetzen. In der vergangenen Woche hat der Auftakt für die kommende Praxisphase im Februar und März 2019 stattgefunden: Studierende aller Studienrichtungen konzipieren gemeinsam eine Bühnenshow - und inszenieren diese Mitte März live vor Publikum.

Schon seit ein paar Wochen rauchen die Köpfe der Media Acting und Moderation-Studierenden im 3. Semester an der DMA in Hamburg. Ihre Aufgabe während der Praxisphase: sie sind hauptverantwortlich für das Konzept der Bühnenshow. Unterstützt werden sie dabei von Mentor Gunars Martinsons, einem Vollprofi, der als Director weltweit große Kampagnen in der Werbebranche umgesetzt hat.

Einen ersten Konzeptentwurf stellen die Drittsemester nun den Erstsemester-Studierenden der Studienrichtungen Konzeption und Regie, Kreation/Editing/Animation, Media Acting und Moderation, Sportjournalismus und Sportmanagement und Videoproducer und Videoredakteur vor. Dann nämlich ist die Kreativität aller Studierenden gefragt, die ihre Ideen in das Konzept integrieren werden. Ob Sketch, Parodie, Werbung, Installation, …. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Bereits in den vergangenen Jahren war die Bühnenshow an der DMA einen Publikumserfolg. Damit dies gelingt, bedarf es der einzelnen Gewerke, die eine Show erst erfolgreich machen: Konzeption, Regie, Produktion, Technik, Marketing, Moderation – für diese Aufgabenbereiche werden die Studierenden in den kommenden Woche die Verantwortung übernehmen.

Neben Gunars Martinsons begleitet Kameramann Benjamin Pawlowski die Praxisphase. Er wird die Studierenden bei den Dreharbeiten unterstützen.