Dreharbeiten für Kurzfilme für die "Show Reel" haben begonnen

Studierende des Studienganges Film und Fernsehen produzieren im Modul "Interdisziplinäre Produktion I" im 3. Semester an der DMA in Hamburg parallel drei Kurzfilme.

Studierende der Studienrichtungen Konzeption und Regie und Kreation/Editing/Animation der DMA -medienakademie in Hamburg arbeiten seit Wochen unter Hochdruck an der Produktion ihrer Filme. Während die Studierenden der Studienrichtung Konzeption und Regie vor allem im Bereich Entwicklung, Konzeption und natürlich Drehbuch federführend waren, sind die Studierenden der Studienrichtung Kreation/Editing/Animation maßgeblich für die technische Planung, Kamera und Postproduktion verantwortlich.

Die Dozenten Thomas Oliver Walendy, Marion Schlereth und Daniela Hölzgen begleiten die einzelnen Seminare. Dazwischen liegt eine Menge Arbeit: Angefangen bei den Vorbereitungen für die Dreharbeiten, den Dreharbeiten selbst und den anschließenden Schnitt des gedrehten Materials. Das Endprodukt des Moduls interdisziplinäre Produktion war nicht vorgegeben. Die Studierenden diskutierten mögliche Optionen und entschieden sich für die Produktion von drei Kurzfilmen in drei Teams.

Das Besondere an der Unterrichtseinheit ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Studienrichtungen sowie die Zusammenführung verschiedenster Themenfelder und Arbeitsbereiche. Von unterschiedlichen Perspektiven profitieren in der Zusammenarbeit alle Studierenden und bereiten sich damit auch auf das Berufsleben vor. Schließlich arbeiten auch hier die Gewerke eng zusammen.

Die drei Kurzfilme werden beim Screening „Show Reel“ am Mittwoch, 17. April, ab 16 Uhr an der DMA in Hamburg zu sehen sein. Anmeldung unter hamburg@dma-medienakademie.de.