Liveshow The Goldies

 

Praxisphasen sind elementarer Bestandteils des Studiums an der DMA-medienakademie in Hamburg. Sie ermöglichen Studierenden von Beginn an ihr Wissen und ihr Talent in die Praxis umzusetzen. So auch in diesen Tagen an der DMA in Hamburg…

Nur ein klares Ziel gab es zu Beginn: großes Finale der Praxisphase wird eine Bühnenshow sein, die live vor Publikum an zwei Abenden gezeigt wird. Alles andere? Wurde nicht vorgegeben. Damit haben die Studierenden ein großes Spielfeld, um eigene Ideen umzusetzen.

Studierende der Studienrichtung Media Acting und Moderation im 3. Semester entwickelten bereits im Vorfeld ein Showkonzept und übernehmen die Schirmherrschaft für die Produktion und Realisierung der Liveshow. In der vierwöchigen Praxisphase produzieren sie gemeinsam mit den Erstsemstern aller Studienrichtungen und mit Unterstützung von Mentor Gunars Martinsons die Show.

Alle Inhalte der Show werden von den Studierenden dabei eigens produziert. Die Showinhalte sind vielfältig. Von klassischem Schauspiel über filmischen Beiträge, sportlichen Ereignissen und nicht zu vergessen die Moderation und die Bühnengestaltung sowie weitere spannende Elemente werden gänzlich von den Studierenden selbstständig kreiert und realisiert. Ein große Herausforderung vor allem für die Studierenden im 1. Semester.

Die Studierenden der Studienrichtungen Konzeption und Regie und Kreation/Editing/Animation haben dabei die Aufgabe eigene filmische Ideen zu entwickeln, Drehbücher zu schreiben und die Storys mit Unterstützung von Dozent Benjamin Pawlowski zu filmen und zu schneiden.

Die Studierenden der Studienrichtung Media Acting und Moderation aller Semester übernehmen sowohl das Schauspiel bei den filmischen Produktionen als auch die Moderation der Show und bringen klassische Schauspielelemente und Tanz auf die Bühne.

Die Studierenden der Studienrichtung Videoproducer und Videoredakteur zeichnen sich u.a. für das Producing von Videobeiträgen verantwortlich, übernehmen aber auch das technische Setting der Show und werden Videoblog sowie Social Media Kanäle regelmäßig mit spannenden Hintergrundinfos zur Produktion der Show beliefern.


Hier findest Du spannende Hintergrundinfos zum Projekt.

13.02.2019

Es wird schon geprobt…Katharina Hartwich (Media Acting und Moderation, 1. Semester) mit Trockenhaube. Außerdem wurde sie heute mit einem Staubsauger gesichtet. Na, wer kommt drauf?


14.02.2019

Damit die Bühnenshow gut geplant werden kann, wird heute das Kino V6 besichtigt. Hier findet am 13.+14.3. um jeweils 19.30 Uhr die Show „The Goldies“ statt.

Bei der Besichtigung sind viele Fragen zu klären:

  • Wie groß ist die Theaterbühne
  • Wo sind Schminkraum, Kostümraum und Techniklager
  • Wie funktioniert die Videoprojektion
  • Wie bekomme ich den richtigen Ton in den Saal
  • Wie viele Gäste können zu einer Show eingeladen werden
  • Wie ist die Akustik
  • Wo findet der Ausschank statt
  • Gibt es eine Garderobe für die Gäste
  • und vieles mehr
  • Die Studierenden besichtigen den Vorführsaal. Es sind viele Fragen zu klären: - Wie groß ist die Theaterbühne - Wo sind Schminkraum, Kostümraum und Techniklager - Wie funktioniert die Videoprojektion - Wie bekomme ich den richtigen Ton in den Saal - Wie viele Gäste können zu einer Show eingeladen werden - Wie ist die Akoustik - Wo werden steht der Ausschank - Gibt es eine Garderobe für die Gäste   und vieles mehr

15.02.2019

Vielen Dank auch an dieser Stelle an unsere Sponsoren!

  • Hansa Cafe Hamburg
  • Sonnenblume
  • RED Bull

16.02.2019

Tag 1 der Dreharbeiten für den Kurzfilm "Der Schein trügt".


17.02.2019

Tag 2 der Dreharbeiten...


18.02.2019

Tag 3 der Dreharbeiten für den Kurzfilm "Der Schein trügt". Hier Katharina Hartwich (Media Acting und Moderation) mit Niklaas Vogel (Sportjournalismus und Sportmanagement)


19.02.2019

Tag 4 der Dreharbeiten für den Kurzfilm "Der Schein trügt" mit Yannik Koltzenburg (Videoproducer und Videoredakteur) an der Kamera


20.02.2019

Charlotte Wegener (Kreation/Editing/Animation 1. Semester) bei der Erstellung einer Animation in After Effects.


Ein kleiner Vorgeschmack auf spannende Kurzfilme, die komplett in der aktuellen Praxisphase für die Show geschrieben und produziert werden.


First Raid

von Kalin Heidinger (Media Acting und Moderation, 3. Semester) und Dion Schumann (Konzeption und Regie, 3. Semester)

Die Geschichte handelt von zwei Jungs namens Alex und Bernd, welche in einem Restaurant arbeiten. Im Restaurant unterhalten sie sich über eine Krimiserie. Da passiert das Unmögliche: Ein Vorfall - eine Leiche! Was werden sie tun? 


AXT

von Niklas Schlüter (Konzeption und Regie, 1.Semester)

Ein dunkler, dichter Wald. Eine verlassene Straße und an deren Ende, ein altes leeres Haus. Naja, fast leer. Das ist der Ort des Verbrechens. Nur wer ist der Mörder, wer das Opfer?


Der Schein trügt

von Henri Briese (Sportjournalismus und Sportmanagement, 1. Semester)

„Der Schein trügt“ ist eine Mockumentary, die den Lebenswandel durch den Einfluss von Glücksspiel beschreibt. Dem Zuschauer wird nicht nur vor Augen geführt, wie sich der Mensch psychisch verändert, sondern auch wie sich dies auf das soziale Umfeld auswirkt. 


Bürowestern

von Josefine Krafft (Konzeption und Regie, 1. Semester)

Eine Westernparodie mitten in Hamburg in der Gegenwart. Natürlich dürfen dabei Cowboyhut und klassischer Showdown nicht fehlen.  


The Mouse of West Lake Street


High Moon


The Blair Bitch Project


21.02.2019

Florin Meyer und Juliane Dethelfs (Media Acting und Moderation, 1. Semester) mit Maximilian Kiehn beim Filmdreh für the Goldies.


21.02.2019

Die Dreharbeiten für den Bürowestern sind voll im Gange - es wird goldig!


22.02.2019

Katharina Hartwich (Media Acting und Moderation) und Anton Kramer (Kreation/Editing/Animation) bei den Dreharbeiten zu „Axt“.


24.02.2019

Spaß erlaubt: Anton Kramer, Karl Martin (beide Kreation/Editing/Animation) und Binjamin Hiseni (Konzeption und Regie) bedienen die Drohne bei den Dreharbeiten zu „Axt“.


25.02.2019

Dreharbeiten zu „First Raid“, hier im Bild die Autoren Kalin Heidinger (Media Acting und Moderation) und Dion Schumann (Konzeption und Regie) (von links)


13.03.2019

Auch das gehört dazu:

In Vorbereitung der Show werden nicht nur Filme produziert, Moderationstexte eingeübt und Schauspielacts geprobt. Ein gebührender Empfang der Gäste, eine angenehme Atmosphäre und natürlich Getränkeservice und kleine Häppchen sollen den Showabend abrunden.


14.03.2019

Spotlights an und rauf auf die Bühne!


weitere Infos findest du auf Instagram.