Cannesseries 2019 – DMA-Dozentin Silvia Schopf live dabei

Gerade noch auf dem Cannes Filmfestival, jetzt wieder an der DMA-medienakademie. Die speziell für Serien gewonnenen Erkenntnisse baut DMA-Dozentin Silvia Schopf direkt in ihren Unterricht in München ein.

Schon zum zweiten Mal trafen sich auf der Canneseries internationale Produktionsfirmen mit Teams aus Russland bis Japan, um die besten TV-Serien vorzustellen und zu prämieren. Im Gespräch mit dem Regisseur und Drehbuchautor der Webserie „Le Visiteur du futur“, François Descraques, wurde u.a. deutlich, dass der Dialog von Serien-Regisseuren mit ihren Produktionsfirmen immer öfter direkt geführt wird, um eine zeitnahe Umsetzung der Projekte zu gewährleisten.

Cannes ist natürlich nicht nur wegen der interessanten Kongresse und Vorträge eine Reise wert, sondern auch wegen der legendären Partys, auf denen man direkt den ein oder anderen Serienstar hautnah erleben kann. DMA-Dozentin Silvia Schopf (rechts im Bild mit der Filmjournalistin Alice Kanterian) war aber besonders fasziniert von der unterschiedlichen Arbeitsweise der Akteure.

Deshalb hat sie ihre dort gewonnenen Erkenntnisse direkt in ihr aktuelles Unterrichtskonzept eingearbeitet. Die Film und Fernsehen-Studierenden des Moduls „Märkte und Distribution“ profitieren aktuell von diesen neuesten Informationen zum Thema TV-Serien.