Social Work statt Sommerpause

34 Grad im Schatten und trotzdem brüten vor allem die Köpfe. Die DMA-Studierenden tüfteln in der aktuellen Praxisphase am Konzept für einen YouTube-Kanal – aus Eigeninteresse und für einen sehr eigennützigen Auftraggeber.

Eine „Spielwiese“ für kreative Videomacher soll es sein – und gleichzeitig eine bewegte Social-Media-Visitenkarte für ein Unternehmen. Die Studierenden der DMA München konzipieren gerade für einen sehr speziellen Auftraggeber: Die DMA selber will ihren YouTube-Kanal relaunchen. Wer könnte das besser umsetzen als die kreativen Medienmacher von morgen!?

Dozent Benjamin Ott unterstützt sie bei der Arbeit. Hinter dem hochmotivierten Engagement der 15 Studierenden steckt auch ein kleiner Eigennutzen: Der YouTube-Kanal „DMA.TV“ soll nicht nur die studentischen Produktionen der DMA in die Öffentlichkeit tragen. Er soll auch ein Fenster für selbstinitiierte kreative Projekte der Studierenden bieten. Ein Redaktionsteam für „DMA.TV“ wollen die Studierenden selber stellen und den Kanal in Zukunft DMA-standortübergreifend ausbauen. Ein komplexes Vorhaben mit enormem Potential – für die DMA wie für die Studierenden.