Projekte/Partner

Deine Praxisorientierung wird an den dma Standorten in Berlin, Hamburg und München vielfältig unterstützt. Nichts ist in einem Studium so wichtig wie die Nähe zum Arbeitsmarkt, zu potentiellen Auftraggebern. In den Praxis- und Projektphasen lernst du in jedem Semester kennen, wie aus einer kommunikativen Herausforderung ein crossmediales Projekt entstehen kann.

Seit 2003 ist die dma Hamburg in die Medienszene vernetzt. Daraus sind langjährige Partnerschaften entstanden. Seit 2014 werden Projekte aus TV, Film und künstlerischen Events durch ein Netzwerk zum wachsenden Markt der online - Start Up´s und „smart industry“ ergänzt.


Kooperation mit Engel & Völkers

Gemeinsam mit Engel & Völkers konzeptionieren und produzieren die Studierenden der dma in Hamburg eine „Neighborhood-Page“.

50 Studierende aus dem ersten Semester! Hoch motiviert, voller Kreativität und mit frischen Ideen starten dieses Projekt im Rahmen ihrer ersten Praxisphase gemeinsam mit der dma und Engel & Völkers.

In 5 Gruppen werden sie gegeneinander „antreten“ und das eigenständig erarbeitete Konzept für eine „Neighborhood-Page“ bei einem Pitch bei Engel & Völkers präsentieren. Genutzt werden hierfür fünf verschiedene Stadtteile aus Hamburg, mit welchen die Studenten ihre individuellen Vorstellungen umsetzen können. Möge der Beste gewinnen!

Natürlich wir das beste Konzept am Ende im Rahmen der 2. Praxisphase umgesetzt. Wir sind schon jetzt gespannt auf die verschiedenen Herangehensweisen und Konzeptideen.


Filmfestblog Hamburg

Deutschlands erster Filmfest Videoblog ging im Herbst 2016 in die neunte Runde! Alles Wissenswerte rund ums Filmfest Hamburg und was hinter den Kulissen passierte, gab es bei uns.

Auch 2016 präsentierte die dma mit vielen Videobeiträgen und Fotos das Filmfest Hamburg auf Facebook. Vom 29. SEPT - 08. OKT 2016 hatte das Filmfest Hamburg seine Tore geöffnet und bot seinen 40.000 Zuschauern rund 140 Filme aus aller Welt. Mehr als 30 Studenten berichteten aktuell und exklusiv vom Filmfest Hamburg.

Interviews mit Schauspielern und Regisseuren, Beiträge direkt vom roten Teppich sowie zahlreiche Hintergrundinformationen gaben einen spannenden Einblick in die Filmszene und das schon im neunten Jahr. Das Projekt wird im Rahmen der Praxisphase umgesetzt und von dem Dozenten Benjamin Pawlowski sowie vom dma Personal betreut.


Hamburger Studenten setzen eigene Kampagne um - Mehr. Machen. Medien

Die Kampagne zielt darauf ab, junge Menschen in die wunderbare Welt der Medien einzuführen. Jura und BWL waren gestern, jetzt heißt es: Mehr! Machen! Medien!

  • Mehr Machen Medien

Hamburger Studenten der Studiengänge Angewandte Medien und Film und Fernsehen lernen, erleben und erforschen seit Oktober 2015 die spannende Medienbranche.

Die Kampagne „Mehr.Machen.Medien“ zielt darauf ab, junge Menschen in die wunderbare Welt der Medien einzuführen und einen Einblick in den Studienalltag zu geben. Die Themen werden dabei von den Studenten selbst gewählt, recherchiert und umgesetzt. Unter anderem haben sie bereits den Sky-Kommentator Fritz von Thurn & Taxis und den Moderator Lou Richter interviewt.

Sportjournalismus, Moderation, Konzeption, Technik sowie Producing sind Schwerpunkte, auf die sich die Studenten spezialisieren.Genau deswegen ist es eine bunte, kreative Mischung aus jungen Leuten, die alle eines gemeinsam haben - ihre ganz individuelle VISION. Diese zeigen sie auf ihrer eigenen Internetseite und bei Facebook. Die Kampagne ist so angelegt, dass sie von den nächsten Studienjahrgängen der medienakademie Hamburg weitergeführt werden kann.


die dma in Hamburg ist Mitglied im Landesverband Privater Kreativschulen Hamburg

die medienakademie ist seit 2016 Mitglied im Landesverband und engagiert sich somit um mehr Präsenz der privaten Studien- und Ausbildungsangebote in Hamburg.

Seit Januar 2016 ist der Landesverband Private Kreativschulen Hamburg gegründet und vom Vereinsgericht als gemeinnützig anerkannt. Der Landesverband wird von der Kulturbehörde unterstützt. Zweck des Verbands ist die Förderung der Berufsausbildung, insbesondere die Erhaltung und Förderung der Vielfalt der Kreativberufe in der Freien und Hansestadt Hamburg.

Die dma in Hamburg findet diese Grundsätze gut und arbeitet im Verband tatkräftig mit. Der Landesverband setzt sich für hochwertige Ausbildungen und Abschlüsse ein, die mit maximaler Praxisnähe auf hochqualifizierte Berufe vorbereiten. Damit sind die privaten Kreativschulen für alle Talente gleich welcher Herkunft eine echte Alternative zu staatlichen Angeboten. 


Open House für Media Acting und Moderation Studenten

Einmal auf den Brettern stehen, die die Welt bedeuten! – Jährliches Highlight für die Media Acting und Moderation Studenten in Hamburg.

Seit vielen Jahren machen sich jedes Jahr im Frühjahr Eltern, Freunde, Bekannte, Verwandte und Partner auf den Weg in „Die BURG“ – Theater am Biedermannplatz um die aktuellen Hamburger Media Acting Studenten auf der Bühne zu sehen.

Im ersten Teil zeigen die Studierenden des 4. Semesters ein komplettes Stück oder einzelne Dialoge. Dabei schauen die betreuenden Dozenten, dass die Themen die Studenten aber auch die Zuschauer emotional berühren und jeder Studierende mit seinem Talent zur Geltung kommt. Der zweite Teil des Abends besteht aus bunten Teilen der Studiengruppe des 2. Semesters. Dabei ist alles erlaubt – von Tanzen bis Singen.


Gemeinsames Projekt mit der Hotelfachschule Hamburg

Hamburger Studenten entwickelten und produzierten den neuen Imagefilm für die Hotelfachschule Hamburg.

Innerhalb eines Lehrprojektes stand das Thema Imagefilm an und damit die Studenten nicht fiktiv arbeiten mussten, wurde ein realer Kunde gesucht. Gemeinsam mit der Hotelfachschule Hamburg wurde dann das Projekt bearbeitet. Aufgabe für die Studenten war es, einen Imagefilm für die Hotelfachschule zu konzipieren und diesen dann auch filmisch und gestalterisch umzusetzen.

Eine große Herausforderung war dabei die verschiedenen Berufswege, die nach einer Ausbildung oder Studium an der Hotelfachschule möglich sind, gleichwertig zu zeigen und dabei den Zuschauer emotional anzusprechen. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen und wird aktuell von der Hotelfachschule für Marketingzwecke eingesetzt. Hier kannst du dir das Ergebnis anschauen.


die medienakademie in Hamburg trifft „Reden für Menschlichkeit“ – neue deutschlandweite Rednerinitiative

Am 10. Dezember 2015 startete in Hamburg der erste Einsatz der Regionalgruppe Hamburg der großangelegten Veranstaltungsreihe der Initiative „Reden für Menschlichkeit“, in Kooperation mit die medienakademie in Hamburg.

Auf großen Bühnen in verschiedenen Städten treten prominente Redner und Rednerinnen auf, die auch sonst vor großem Publikum für Achtsamkeit, Respekt und Wertschätzung plädieren.

Sabine Asgodom, die Gründerin der Initiative, sagt: „Wir möchten mit Worten verbinden, weil wir wissen: Wenn Menschen miteinander reden, wächst das Verständnis füreinander“. Gründungsanlass sind Stimmungen von Hass und Hetze, aktuell gegen Flüchtlinge, denen die Beteiligten das Miteinander-Reden und gegenseitige Verstehen gegenüberstellen wollen. Die Aktionen sind keine „Gegen“- sondern „Für“-Events.

Die Veranstaltungen sind hochwertige Auseinandersetzungen mit dem Thema, bieten gleichzeitig Unterhaltung mit Schauspielern, Kabarettisten, Poetry Slammern und Musikern.

In diesem Fall handelt es sich um eine ganz besondere Kooperation: Junge Studentinnen und Studenten des Studiengangs Media Acting und Moderation widmeten ihr Cross Media Projekt dem Thema der Fremdenfeindlichkeit und spielten Szenen aus bekannten Filmen, die sich damit befassen. So wechselten sich an diesem besonderen Abend die künstlerische Umsetzung einer Szene mit je einem inspirierenden Vortrag ab. Abgerundet wurde der Abend durch musikalische Einsätze des Klavier/Saxofon-Duos Clemens Garbe und Carsten Krabbe.

Die künstlerische Leitung des Projekts seitens der dma trugen Mareike Fell und Gunars Martinsons. Die Reden handelten von Veränderung, Führung, Stimme und Stimmung sowie Emotionen. Redner waren Madeleine Höner zu Siederdissen, Markus Jotzo, Dr. Monika Hein und Stefan Sohst.


Partner der dma in Hamburg sind unter anderem:

  • Studio Hamburg
  • Studio Hamburg Nachwuchspreis
  • Cine-Mobil
  • Cinegate
  • MBF
  • sportdigital
  • realTV group GmbH & Co. KG
  • Hamburg Marketing
  • Amt Medien Hamburg
  • KultCrossing
  • HSV Fußball AG
  • FUNKE Programmzeitschriften GmbH
  • ran.de
  • Hamburger Fußball-Verband e. V.
  • Pictima GmbH
  • FOODBOOM GmbH
  • Klein aber GmbH
  • Saubere Filme GmbH
  • AUGENBLICKfilm GmbH
  • Schauspielagentur Gipfelstürmer
  • Sat.1 regional
  • Hamburg 1
  • Die BURG -Theater am Biedermannplatz