Auf dem Weg zum Profi

DMA-Student Marvin Bogatsch (Konzeption und Regie, 4. Semester) war zu Gast beim Duisburger Lokalsender „Studio 47“. Wie ein Profi beantwortete er die Fragen in seinem ersten offiziellen Fernsehinterview und berichtete von seinem Kurzfilm „Somnia“.

Gemeinsam mit Malte Arnemann und Peter Neugebauer (ebenfalls Konzeption und Regie, 4. Semester) entwickelte Marvin Bogatsch die Idee zu „Somnia“. Der Film erzählt von der Beziehung zweier WG-Mitbewohnerinnen und Traumwelten. Wichtig sei ihm das Erzählen von zwischenmenschlichen Geschichten, so Marvin im Interview. Menschen zu berühren – das ist es, worauf es ihm beim Film ankommt.

In Duisburg und Umgebung sowie in Koblenz, der Heimatstadt von Peter Neugebauer, fand im März 2018 der einwöchige Dreh für „Somnia“ statt. Der Dreh konnte über Crowdfunding finanziert werden, das vorab durchgeführt wurde.

Aktuell befindet sich „Somnia“ in der Postproduktion. Dann reichen die Jungfilmemacher ihren Kurzfilm bei Festivals ein. Da, so Marvin, gehe es ihnen weniger um eine mögliche Auszeichnung, als vielmehr um das Netzwerk und den Kontakt zu gleichgesinnten Filmemachern.

Das volle Interview gibt es hier.