Eröffnung des Workspace an der DMA-medienakademie in Hamburg

An der DMA in Hamburg wurde eine neue Plattform für Projekte und Kooperationen mit Unternehmen eröffnet. Mit dem sogenannten Workspace gibt es neben Praxisphasen, Praktischen Trainings und Talking Media eine neue Option, schon während des Studiums in die Praxis einzusteigen.

Mit dem Start ins Wintersemester 2018/19 wurde an der DMA in Hamburg der Workspace gegründet: eine Plattform, innerhalb derer Realprojekte außerhalb des regulären Unterrichts umgesetzt werden. In der Regel sind dies Kooperationen mit Unternehmen, Vereinen oder Verbänden. Ziel kann beispielsweise eine Marketing- oder PR-Kampagne sein. Die Studierenden profitieren von der interdisziplinären Zusammenarbeit und der Arbeit mit echten Profis. Nicht nur Arbeitsproben, die bei einer späteren Bewerbung helfen, entstehen hier, sondern auch wertvolle Kontakte für einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf.

„Die Studierenden lernen, Verantwortung für ihre Arbeit zu übernehmen und sich als Gruppe zu organisieren, auch andere zu führen. Sie erfahren, wie es ist, ein Konzept vor echten Profis vorzustellen. Die Grundlagen, die sie im Studium erwerben, wie strategisches und operatives Management, Finanzierung und betriebswirtschaftliche Grundlage, wenden sie im Workspace an und sehen die Ergebnisse ihrer Arbeit unmittelbar in der Praxis.“, erklärt Akademieleiter Frank Breest das Konzept des Workspace.

Den Beginn macht das Projekt CORDI ein gemeinsames Projekt von DMA, SC Concordia, sportdigital und transfermarkt. Studierende konzipieren darin für den Fußballverein eine Marketingkampagne und setzen diese mit Unterstützung ihrer Mentoren von Unternehmensseite um.