DMA-Studierende in Hamburg produzieren Mini-Web-Serie „Trippy Pizza“

Trippy Pizza so der Arbeitstitel des aktuellen Projektes der Studierenden im Studiengang Film und Fernsehen. Ihr ehrgeiziges Ziel: Die Produktion einer fünfteiligen Webserie.

Unter Leitung von Benjamin Teske haben die Studierenden der Studienrichtungen Konzeption und Regie sowie Kreation/Editing/Animation im Modul Medienpraxis Film insgesamt 7 Wochen Zeit sich mit den Grundlagen der Filmproduktion vertraut zu machen und ein szenisches Projekt zu realisieren.

Im Modul sollen die Studierenden lernen, welche Elemente zu einer professionellen Fimproduktion gehören. Zum einen ist Kreativität gefragt: Angefgangen von der Ideeentwicklung über Storyline bin hin zu Drehbuch und Bildauflösung. Aber auch rechtliche, organisatorische und kaufmännische Grundlagen müssen gelehrt und von den Studierenden anschließend angewandt werden. Sie haben auch die Aufgaben Schauspieler zu casten, Motive und Requisiten zu organisieren und Drehpläne, Techniklisten und viele weitere Arbeitsschritte umzusetzen. 

Viel haben sich die Studierenden mit Benjamin Teske vorgenommen. Sie möchten eine 5 teilige Mini Webserie unter dem Titel Trippy Pizza produzieren. 5 Teams, 5 Locations, eine Story! Ende Juli wollen die Studierenden ihr Projekt geschnitten und vertont haben.

Der Dozent und Filmemacher Benjamin Teske ist für „Fliehkraft“ mit dem Preis für den Besten Kurzfilm beim Studio Hamburg Nachwuchspreis ausgezeichnet worden. Sein erster Langfilm „Strawberry Bubblegums“ wurde von Wüste Film produziert und feierte 2016 seine Fernsehpremiere im NDR.