Modul Betriebswirtschaftslehre

Betriebswirtschaft I

In diesem Modul erhältst du zunächst eine Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. Was ist ein Betrieb und wie lässt sich der Begriff übergreifend einordnen? Du lernst die Unterscheidung von kostitutiven (Standort- und Rechtsformwahl, Produktionsfaktoren und Konzentrationsform) und funktionalen (Investition und Finanzierung, Produktion und Absatz) Entscheidungen. Am Ende dieses Moduls kennst du den Unterschied zwischen dem Stakeholder- und dem Shareholder-Value-Ansatz und kannst beide Begriffe in Bezug auf Unternehmensziele diskutieren.

Im Seminar Buchführung und Bilanzierung lernst du das externe Rechnungswesen besser kennen. Du lernst, eine Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) sowie eine Bilanz aufzustellen und mit Erfolgs- und Bestandskonten zu arbeiten. Daneben lernst du die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und zwischen handels- und steuerrechtlichen Einzelvorschriften zu unterscheiden. Dieses Wissen benötigst du für sämtliche wirtschaftlichen Vorgänge und ganz besonders, falls du mit dem Gedanken spielst, dich eines Tages selbstständig zu machen. 

Nicht zuletzt setzt du dich mit unterschiedlichen Kostenrechnungen auseinander. Du erarbeitest dir Methoden der Teilkosten- und Plankostenrechnung und lernst, anhand dieser Ergebnisse Entscheidungen zu treffen.

Betriebswirtschaft II

Das Modul Betriebswirtschaft II schließt an Betriebswirtschaft I an. Zunächst lernst du die Bedeutung und die wichtigsten Aufgaben des Personalmanagements kennen. Dazu gehört auch das Rollenverständnis jedes einzelnen in einem Arbeitsverhältnis und welche Fragen typischerweise in der Personalpolitik aufkommen. Nach der Einführung lernst du, wie Personalmanagement funktioniert. Welche Aufgaben und Ziele gibt es und mit welchen Instrumenten und Methoden kannst du diese Ziele erreichen?

In einer optimalen Situation identifizieren sich die Angestellten mit ihrem Unternehmen und ziehen daraus die Motivation, das Unternehmen zum Erfolg zu führen. Wichtige Aufgaben des Personalmanagements sind daher neben der Planung, Beschaffung und dem Personalmarketing vor allem die Auswahl, Entwicklung und Betreuung sowie das Personal-Controlling. 

Du erhältst eine Einführung in Entscheidungsfelder der strategischen und operativen Unternehmensführung. Du beschäftigst dich mit Managementaufgaben, Strategien und operativen Handlungsfeldern der Unternehmensführung. Für das praktische Verständnis schaust du in verschiedene Branchen und diskutierst, welche Chancen und Risiken es für unterschiedliche Unternehmen gibt und wie sich diese lösen lassen.  Die Organisation eines Unternehmens, gleich welcher Größe, ist eine Managementaufgabe. Du setzt dich daher mit der Aufbau- und Ablauforganisation auseinander sowie mit unterschiedlichen Organisationsformen.