Modul Cross Media

Die Studierenden erlernen Cross Media als strategisches Planen in der Verknüpfung von Content und Technologie unter Berücksichtigung der aktuellen Medienkultur und Medienrezeption der jeweiligen Zielgruppen. Die klassischen Kommunikationsinstrumente wie Werbung, Promotion, Event, PR, Event und Medien bekommen im Zuge der Medienkonvergenz immer neue Spielformen, deren effizienter und innovativer Einsatz im Modul als Mittel zum Zweck der Generierung von Reichweiten und Aufmerksamkeit vermittelt wird.

Im Modul wird den Studierenden erklärt, dass es in PR und Marketing nicht mehr allein um den Inhalt geht, sondern Content heute stets im Kontext eines crossmedialen Workflows steht und daher Multimedia-Inhalte benötigt werden, die plattformübergreifend genutzt werden können. Unter Berücksichtigung aktueller Trends und Standards spielen dabei nicht nur Multiplattform- Strategien und interaktive Social Media-Angebote eine Rolle.

Gleichwertig ist die Beschäftigung mit datenbasierten Konzepten sowie crowdbasiertes Arbeiten. Das schließt das Potential von Collaboration und Cloud-Working in PR und Marketing mit ein.

Die Ausbildung im Cross Media Projektmanagement umfasst konzeptionelle und technologische Parameter gleichermaßen:

  • Grundlagen für die Content Produktion und den Alternativen in der Kuration von user-generatedcontent
  • praxisorientierte Analyse der medialen Ausgangssituation und der Zielsetzung für die Cross Media Kampagne/Konzeption
  • technologische Grundlagen für Multimedia und Distribution
  • Interaktion und Monitoring
  • Datenbasiertes Arbeiten (SEO/SEM)
  • Crowdbasiertes Marketing (Crowdsourcing, Crowdfunding)
  • E-Commerce Erstellung einer kundengerechten Cross Media Kampagne/Konzeption unter Berücksichtigung von inhaltlichen, logistischen und finanziellen Parametern.

Nach der Vermittlung der theoretischen Grundlagen werden die erworbenen Kenntnisse in einem praktischen, auf den Markt ausgerichteten Projekt angewendet.


In der Praxis

Livesportberichterstattung zur Fussball WM 2018

Die Studierenden der DMA-medienakademie in Hamburg produzierten in den Studios von sportdigital ein tägliches Liveformat zur Fussball-WM 2018 in Russland.

Dabei waren die Studierenden der Studienrichtung Media Acting und Moderation vor allem für die on field Moderation als auch für die Studiomoderation zuständig, währenddessen sich die Sportjournalismus und Sportmanagement Studierenden vor allem für Recherche und die inhaltliche Konzeption ausgezeichnet haben Das Producing und die Studioarbeit hatten die Videoproducer und Videredakteur Studierenden übernommen.

Dozenten für das ambitionierte Projekt waren unter anderem Jens Westen (Sky Sportmoderator) und Bendix Eisermann (Geschäftsführer sportdigital).