Modul Märkte und Distribution

Aufbauend auf dem im Modul Medien und Gesellschaft hergestellten Verständnis von Wirtschafts-systemen, wird der Fokus in vorliegendem Modul auf die spezifischen Medienmärkte gesetzt. Ausgehend von klassischen Medienprodukten, wie TV und Kino-Formaten, wird der Blick zunehmend auf unterschiedlichste Erscheinungsformen der Verwertungsmärkte digitalen Contents gerichtet. Dabei werden die Veränderungen in der klassischen Distribution versus video on demand / Internet-Buy-Plattformen bis zu nicht originär kommerziellen Verbreitungskanälen beleuchtet. Ergänzend zu diesen generellen Entwicklungen, spielt das Verständnis für die Einbindung multimedialer Komponenten bei der Inszenierung von Medienevents sowie die Erprobung individueller Darstellungs- und Präsentationsformen eine bedeutende Rolle. Zudem wird die Evolution von Medienprodukten mit der zunehmenden Medienkonvergenz in Beziehung gesetzt und die vergangenen Entwicklungen dargestellt. Im Zuge dessen wird auch gezeigt, wie sich der Markt im Sinner einer gesteigerten Interaktivität verändert und welche Produktgruppen dadurch neu entstehen - bspw. Info- und Edutainment- Produkte. Anforderungen moderner Mediennachfrage werden abgeleitet und ein grundlegender Ausblick für weiter denkbare Entwicklungstendenzen diskutiert.

Der Begriff Distribution wird mit seinen Implikationen eingeführt. Es wird anhand einzelner Medienprodukte die Interdependenz von Produkt und Distribution dargestellt und diskutiert. Hierbei werden entsprechend der Studienrichtungen Cluster gebildet: Auswirkungen auf Konzept und Regie, auf Kreation, Editing und Animation sowie auf Projektentwicklung und Management.