Modul Medienmarketing

Aufbauend auf dem Grundlagenwissen der Module Marketing und Wertschöpfungsketten, wird in vorliegendem Modul das abstrakte Wissen in konkreten Fragestellungen angewendet. Anhand beispielhaft gewählter Produkte entwickeln die Studierenden einzelne Marketingstrategien, in denen sie konzeptionell, mit Hilfe ihres wissenschaftstheoretischen Knowhows, Elemente des Marketings begründet miteinander kombinieren. Insbesondere dem Thema variables Pricing in internationalen Dimensionen wird spezielle Aufmerksamkeit gewidmet. Zudem müssen Mengen/Absatz-Dimensionen und - ziele konkret erfasst und bewertet werden. Der Fokus der Marketingstrategien geht dabei über das eigentliche Produkt hinaus:

In Anlehnung an die Entwicklung der Medienkonvergenz und transmedialer Medienrezeption müssen moderne Marketingkonzepte auch in Partnerschafts-, Kooperations-, Produktkoppelungs- und Merchandising-Kategorien gedacht werden. So erfolgt im Wechselspiel aus Übung und Ergebnisanalyse die stetige Vertiefung der Kenntnisse bezogen auf unterschiedlichste Kommunikationskonzepte audiovisueller Medien- und Begleitprodukte. Es werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Marketings sowie der im Feld vertretenen Produkte herausgearbeitet. Produktmanagement als Marketingaufgabe wird internalisiert.