Kameraarbeit

gestalten mit Blick und Linse

Die richtige Bildsprache ist die Grundvoraussetzung für jede visuelle Story und das Grundelement der Bewegtbildmedien! Filme und Videos benötigen die richtige Erzählperspektive und Ausdrucksweise. Aber auch die richtige Wahl der Kameratechnik und des Zubehörs beeinflusst das gewünschte Ergebnis.


Lernziele

Das Seminar Kameraarbeit verbindet Kameratechnik und Bildgestaltung zu einer untrennbaren Einheit. Dabei ist nie die Technik der alleinstehende Erfolgsfaktor, sondern der richtige Einsatz der Kameras in Synthese mit dem “filmischen Auge”.

Die Teilnehmenden lernen den Umgang mit den Grundfunktionen von professionellen Kameras. Sie erproben die Grundregeln fürs Drehen, um mit einfachen Mitteln professionelle Bilder zu produzieren.


Inhalte

  • Kameratechnik und manuelle Einstellungen: Einsatz von Fokus, Blende, Brennweite, etc.
  • Bildästhetik und Bildgestaltung (Bildkomposition mit Goldenem Schnitt und Einstellungsgrößen)
  • Drehsituationen (Interviewsituation, Stativ vs. „aus der Hand“)
  • Lichtsituationen und Belichtung
  • Ton und Mikrofoneinsatz
  • Equipment

Voraussetzungen: Keine
Dauer: zwei Tage (12 Unterrichtsstunden; jeweils 9-16 Uhr)
Kosten: 800 Euro, zzgl. MwSt.
Teilnehmerzahl: 10