Storytelling und Dramaturgie multimedial

mit Geschichten medienübergreifend fesseln

Multimediales Erzählen ist im Trend. Crossmediale Reportagen – bestehend aus Text, Foto, Video, Audio und grafischen Elementen – bieten Autoren wie Lesern die Möglichkeit, eine Geschichte aus zahlreichen Perspektiven zu erzählen und nachzuempfinden.


Lernziele

Das Seminar bietet eine Einführung in das Storytelling und dessen crossmediale Umsetzungsmöglichkeiten: Neben der Planung multimedialer Reportagen geht es darum, wie multimediale Inhalte kostengünstig hergestellt und sinnvoll miteinander kombiniert werden können. Am Ende des Seminars erstellen die Teilnehmenden beispielhaft ein Exposé für eine crossmediale Reportage.

Das Seminar vermittelt die Grundlagen, um eine gute Geschichte zu konzipieren. Die Teilnehmenden lernen darauf aufbauend, wie sie diese Story dann in einer Crossmedia-Geschichte erzählen – und dabei die Stärken verschiedener Medien nutzen.


Inhalte

  • Grundlagen der Dramaturgie
  • Spannungsbogen
  • Charaktere und Protagonisten
  • gezielte Kombination unterschiedlicher Medien
  • Übersicht medialer Darstellungsformen
  • mediale Erzählformen
  • Stärken und Schwächen unterschiedlicher Medien
  • Strategien zur Kombination und zum richtigen Einsatz von Medien und Darstellungsformen

Voraussetzungen: Keine
Dauer: zwei Tage (12 Unterrichtsstunden; jeweils 9-16 Uhr)
Kosten: 800 Euro, zzgl. MwSt.
Teilnehmerzahl: 10